Einsätze

Ausgelöster Rauchwarnmelder

Datum: 24. Juni 2018 
Alarmzeit: 15:59 Uhr 
Dauer: 30 Minuten 
Art: Brand > b1-Kleinbrand 
Einsatzort: Löwenberger Straße, Hemmingen-Westerfeld 
Fahrzeuge: DL(A)K 23/12 Arnum (22-30-10), TLF 16/25 Arnum (22-23-10, ELW 1 Hemmingen-Westerfeld (22-11-20), RW Hemmingen-Westerfeld (22-52-20), LF 16/12 Hemmingen-Westerfeld (22-47-20), TLF 16/24 TR Hemmingen-Westerfeld (22-21-20), MTW Hemmingen-Westerfeld (22-19-20), Pressesprecher (22-79-1) 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Sonntagnachmittag (24.06.2018) gegen 15:59 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in einem Mehrfamilienhaus an der Löwenberger Straße in Hemmingen-Westerfeld gerufen.

Die Ortsfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld sowie die Drehleiterkomponente der Ortsfeuerwehr Arnum rückten mit 34 Kräften in sieben Fahrzeugen aus.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte eine deutliche Rauchentwicklung aus der Wohnung im ersten Obergeschoss wahrgenommen werden. Über ein gekipptes Fenster verschaffte sich die Feuerwehr mithilfe der Steckleiter Zugang zur Wohnung. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging zur Erkundung vor und konnte einen Topf mit angebranntem Essen lokalisieren, eine Person befand sich nicht in der Wohnung. Der Topf wurde nach draußen befördert und die Wohnung belüftet.

Nach einer guten halben Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr sowie dem Rettungsdienst und der Polizei beendet.

Text und Fotos:

Lennart Fieguth
Stadtfeuerwehrsprecher
Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen